Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Der Alpenraum bleibt auch weiterhin unter leichtem Tiefdruckeinfluss, das Bergwetter bleibt damit in den kommenden Tagen weiterhin unbeständig und recht kühl.



  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 13.05.2021

    Tiefdruckeinfluss und ein Störungsausläufer sorgen auch am Feiertag für wolkenreiches und unbeständiges Bergwetter. Damit dominieren am Hauptkamm und nördlich davon die Wolken. Vom Tiroler Unterland ostwärts regnet bzw. schneit es dabei immer wieder, sonst ist es anfangs oft noch trocken, südlich abseits vom Hauptkamm teils auch sonnig aufgelockert. Es bilden sich in allen Regionen im Tagesverlauf Quellwolken und daraus einige, teils kräftige Schauer, im Nordwesten teils schon am Vormittag, sonst eher am Nachmittag. Auf der Alpensüdseite ist auch mit Gewittern zu rechnen. Insgesamt am wenigsten schaueranfällig dürften die inneralpinen Regionen im Westen, sowie der Bereich Gurktaler/ Lavantaler Alpen sein. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1600 und 2200 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -6 bis -4 Grad
    2.000 m
    von 2 bis 6 Grad
    Nullgradgrenze:
    2000 m 2300 m.
    Wind:
    Meist schwach bis mäßig aus dem Sektor Nordwest, im Nordosten teils starker Westwind.
    Gewitterneigung:
    im Süden mäßig.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 13.05.2021

    Aus Nordwesten zieht bis zum Morgen erneut Bewölkung und Niederschlag auf. In den Nordalpen bis zum Hauptkamm dominieren meist die Wolken bei wechselnden bis schlechten Sichten. Bei auffrischendem Westwind gibt es dabei immer wieder Schauer, die Schneefallgrenze liegt bei rund 1500 m. Längere Trockene Phasen sowie Auflockerungen gibt es am ehesten über den größeren inneralpinen Tälern. Südlich der Grajischen Alpen, bzw. vom Schweizer Hauptkamm ist es am Vormittag voraussichtlich recht sonnig. Mit der Quellbewölkung, die sich tagsüber bildet, steigt aber auch hier die Schauerneigung am Nachmittag an. Weiterhin kühl.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -13 Grad
    3.000 m
    von -7 bis -3 Grad
    2.000 m
    von 0 bis 4 Grad
    Nullgradgrenze:
    1700 m im Norden bis 2300 m im Süden.
    Wind:
    schwach bis mäßig aus dem Sektor West, im Tagesverlauf kräftig auffrischend.
    Gewitterneigung:
    im italienischen Alpenraum gering bis mäßig.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 13.05.2021

    Tiefdruckeinfluss und ein Störungsausläufer sorgen auch am Feiertag für wolkenreiches und unbeständiges Bergwetter. Damit dominieren am Hauptkamm und nördlich davon die Wolken. Vom Tiroler Unterland ostwärts regnet bzw. schneit es dabei immer wieder, sonst ist es anfangs oft noch trocken, südlich abseits vom Hauptkamm teils auch sonnig aufgelockert. Es bilden sich in allen Regionen im Tagesverlauf Quellwolken und daraus einige, teils kräftige Schauer, im Nordwesten teils schon am Vormittag, sonst eher am Nachmittag. Auf der Alpensüdseite ist auch mit Gewittern zu rechnen. Insgesamt am wenigsten schaueranfällig dürften die inneralpinen Regionen im Westen, sowie der Bereich Gurktaler/ Lavantaler Alpen sein. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1600 und 2200 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -6 bis -4 Grad
    2.000 m
    von 2 bis 6 Grad
    Nullgradgrenze:
    2000 m 2300 m.
    Wind:
    Meist schwach bis mäßig aus dem Sektor Nordwest, im Nordosten teils starker Westwind.
    Gewitterneigung:
    im Süden mäßig.
    Bemerkungen:
    .

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 13.05.2021

    Aus Nordwesten zieht bis zum Morgen erneut Bewölkung und Niederschlag auf. In den Nordalpen bis zum Hauptkamm dominieren meist die Wolken bei wechselnden bis schlechten Sichten. Bei auffrischendem Westwind gibt es dabei immer wieder Schauer, die Schneefallgrenze liegt bei rund 1500 m. Längere Trockene Phasen sowie Auflockerungen gibt es am ehesten über den größeren inneralpinen Tälern. Südlich der Grajischen Alpen, bzw. vom Schweizer Hauptkamm ist es am Vormittag voraussichtlich recht sonnig. Mit der Quellbewölkung, die sich tagsüber bildet, steigt aber auch hier die Schauerneigung am Nachmittag an. Weiterhin kühl.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -13 Grad
    3.000 m
    von -7 bis -3 Grad
    2.000 m
    von 0 bis 4 Grad
    Nullgradgrenze:
    1700 m im Norden bis 2300 m im Süden.
    Wind:
    schwach bis mäßig aus dem Sektor West, im Tagesverlauf kräftig auffrischend.
    Gewitterneigung:
    im italienischen Alpenraum gering bis mäßig.
    Bemerkungen:
    .
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 14.05.2021

    Auch am Freitag ist es mit Tiefdruckeinfluss im Gebirge meist wechselnd bis stark bewölkt, entlang vom Alpennordrand weht teils lebhafter Westwind. Am Vormittag muss man vor allem süd- und ostwärts der Tauern mit Schauern rechnen, Schnee fällt dabei ab 1600 bis 1900 m. In den übrigen Regionen ist es zunächst meist trocken und zwischendurch auch sonnig aufgelockert. Im Tagesverlauf können aber überall wieder Schauer entstehen, vor allem im Süden sind diese erneut gewittrig durchsetzt. Überwiegend stark bewölkte Nacht auf Samstag, auch einige Schauer ziehen sich noch weiter durch die Nacht.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 14.05.2021

    Unverändert kühl, im Bereich vom Alpennordrand und vor allem in den Voralpen der Provence weht teils lebhafter bis kräftiger Wind. Vormittag ist es bei wechselnder Bewölkung oft noch trocken, mit herannahen einer neuerlichen Störungszone steigt aber im Norden die Wahrscheinlichkeit für gewittrige Schauer rasch wieder an. Im Laufe des Nachmittags bilden sich auch in den restlichen Regionen Quellwolken und zahlreiche Schauer, insbesondere in den Seealpen und entlang des italienischen Alpenbogens können auch Gewitter mitmischen.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 15.05.2021

    Eher kühl und schaueranfällig bleibt das Bergwetter auch am Samstag. Am Vormittag überwiegen über weite Strecken die Wolken, häufig regnet es leicht, oberhalb von rund 1700 m fällt etwas Schnee. Tagsüber werden sonnige Auflockerungen zwar häufiger, gleichzeitig steigt aber auch die Schauerbereitschaft neuerlich an. Die Sichtbedingungen können damit rasch wechseln. Am Abend kühlt es mit einer schwachen Kaltfront im Norden vorübergehend erneut um ein paar Grad ab.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 15.05.2021

    Am Samstag ziehen zunehmend dichtere Wolken über die Westalpen, bald nebeln die höheren Gipfel ein. Im Tagesverlauf ziehen insbesondere im Norden mit lebhaftem Wind wieder vermehrt Schauer durch. Wetterbegünstigt bleiben die Seealpen, hier gehen sich einige Sonnenstunden aus, allerdings macht starker Wind den Aufenthalt in exponierten Lagen ungemütlich.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 16.05.2021

    Am Sonntag halten sich im Osten aus der Nacht heraus noch viele Wolken und letzte Schauer. Die Störungszone zieht aber nach Osten ab und von Westen her wird es mit zaghaftem Hochdruckeinfluss rasch freundlich. Die Luftmassen bleiben aber labil, mit vereinzelten Schauern ist tagsüber immer noch zu rechnen. Dazu lebhaft windig und im Norden kühl. Am Montag kommt vorerst leichter Südföhn auf, damit vorübergehend milder. Bald zieht aber von Westen her mit kräftig auflebendem Wind die nächste Störungszone herein. Aus heutiger Sicht dürfte das Bergwetter der Ostalpen auch in den Folgetagen von Tiefdruckeinfluss dominiert werden, es bleibt weiter wechselhaft und kühl für die Jahreszeit. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 16.05.2021

    Am Sonntag zeigt sich mit zaghaftem Hochdruckeinfluss voraussichtlich überall zumindest für kurze Zeit die Sonne. Entlang des Hauptkammes kräftiger Wind, mit föhnigen Effekten bleibt es im italienischen Alpenraum weitgehend trocken, im Nordwesten dagegen bald wieder schaueranfällig. Am Montag ziehen mit kräftigem Wind verbreitet Schauer durch, mit Drehung der Strömung auf Nordwest gelangen zum Dienstag hin wieder merklich kältere Luftmassen heran. Mit Tiefdruckeinfluss bleibt es auch am Mittwoch im Nordwesten unbeständig, im Süden dagegen mit kräftigem föhnigem Wind meist trocken. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 16.05.2021

    Am Sonntag halten sich im Osten aus der Nacht heraus noch viele Wolken und letzte Schauer. Die Störungszone zieht aber nach Osten ab und von Westen her wird es mit zaghaftem Hochdruckeinfluss rasch freundlich. Die Luftmassen bleiben aber labil, mit vereinzelten Schauern ist tagsüber immer noch zu rechnen. Dazu lebhaft windig und im Norden kühl. Am Montag kommt vorerst leichter Südföhn auf, damit vorübergehend milder. Bald zieht aber von Westen her mit kräftig auflebendem Wind die nächste Störungszone herein. Aus heutiger Sicht dürfte das Bergwetter der Ostalpen auch in den Folgetagen von Tiefdruckeinfluss dominiert werden, es bleibt weiter wechselhaft und kühl für die Jahreszeit. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 16.05.2021

    Am Sonntag zeigt sich mit zaghaftem Hochdruckeinfluss voraussichtlich überall zumindest für kurze Zeit die Sonne. Entlang des Hauptkammes kräftiger Wind, mit föhnigen Effekten bleibt es im italienischen Alpenraum weitgehend trocken, im Nordwesten dagegen bald wieder schaueranfällig. Am Montag ziehen mit kräftigem Wind verbreitet Schauer durch, mit Drehung der Strömung auf Nordwest gelangen zum Dienstag hin wieder merklich kältere Luftmassen heran. Mit Tiefdruckeinfluss bleibt es auch am Mittwoch im Nordwesten unbeständig, im Süden dagegen mit kräftigem föhnigem Wind meist trocken. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 16.05.2021

    Am Sonntag halten sich im Osten aus der Nacht heraus noch viele Wolken und letzte Schauer. Die Störungszone zieht aber nach Osten ab und von Westen her wird es mit zaghaftem Hochdruckeinfluss rasch freundlich. Die Luftmassen bleiben aber labil, mit vereinzelten Schauern ist tagsüber immer noch zu rechnen. Dazu lebhaft windig und im Norden kühl. Am Montag kommt vorerst leichter Südföhn auf, damit vorübergehend milder. Bald zieht aber von Westen her mit kräftig auflebendem Wind die nächste Störungszone herein. Aus heutiger Sicht dürfte das Bergwetter der Ostalpen auch in den Folgetagen von Tiefdruckeinfluss dominiert werden, es bleibt weiter wechselhaft und kühl für die Jahreszeit. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 16.05.2021

    Am Sonntag zeigt sich mit zaghaftem Hochdruckeinfluss voraussichtlich überall zumindest für kurze Zeit die Sonne. Entlang des Hauptkammes kräftiger Wind, mit föhnigen Effekten bleibt es im italienischen Alpenraum weitgehend trocken, im Nordwesten dagegen bald wieder schaueranfällig. Am Montag ziehen mit kräftigem Wind verbreitet Schauer durch, mit Drehung der Strömung auf Nordwest gelangen zum Dienstag hin wieder merklich kältere Luftmassen heran. Mit Tiefdruckeinfluss bleibt es auch am Mittwoch im Nordwesten unbeständig, im Süden dagegen mit kräftigem föhnigem Wind meist trocken. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 12.05.2021 um 12:52 Uhr. Nächste Aktualisierung am 13.05.2021 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

 
 
 
 

Datenschutzhinweis

Bitte beachten Sie, dass der folgende Link eine externe Website öffnet, für deren Inhalt wir nicht verantwortlich sind und auf die unsere Datenschutzbestimmungen keine Anwendung finden. Informieren Sie sich bitte auf der neuen Webseite über den dortigen Datenschutz.

Ziel: